Die zweite Bestattungsart: die Feuerbestattung

Eigenständige Bestattungsart und Voraussetzung für weitere Bestattungsformen

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg im Krematorium verbrannt. Die Asche wird dann in einer Urne beigesetzt. Gemäß der Landesbestattungsgesetze besteht ein Urnenbeisetzungszwang auf Friedhöfen. Ausnahmen sind in der Form alternativer, naturnaher Bestattungsformen wie der Seebestattung, Baumbestattung oder anderer Formen möglich. Diese Bestattungsform wurde im Laufe des 20.Jahrhunderts auch im Christentum akzeptiert. Die Einäscherung des Sarges mit dem Verstorbenen erfolgt meist nach einer Trauerfeier. Es gibt jedoch auch die Option, die Trauerfeier unmittelbar vor der Urnenbeisetzung durchzuführen.

Die Formen der Feuerbestattung

Urnenwahlgrab: Ein Urnenwahlgrab kann für mehrere Urnen erworben werden. Je nach Art können mehrere Beisetzungen in einer Grabstelle vorgenommen und verlängert werden. So kann bei dieser Grabart eine generationenübergreifende Familiengrabstätte erschaffen werden. Wie beim Wahlgrab der Erdbestattung ist es selbst oder von den Hinterbliebenen zu selektieren.

Urnenreihengrab: Die Stelle für ein Urnenreihengrab wird vom Friedhof zugewiesen – eine individuelle Auswahl ist nicht möglich. Es darf jeweils nur eine Urne beigesetzt werden. Die Grabnutzung ist nicht verlängerbar. Häufig ist es erlaubt, die Grabstelle zu bepflanzen und einen kleineren Grabstein zu setzen. So entsteht bereits mit geringem Aufwand eine individuelle Gedenkstelle.

Anonyme Feuerbestattung: Hier kann eine anonyme Beisetzung in einem Urnenhain ohne genaue Kennzeichnung der Grabstelle vorgenommen werden. Eine Trauerfeier ist wie bei allen Formen möglich. Mancherorts können Teile der Asche auf dem Friedhof verstreut werden.

Sonderformen: (anonyme) Urnengemeinschaftsgrabanlage und Kolumbarium oder alternative Bestattungsformen

Wir erörtern gerne mit Ihnen die einzelnen Möglichkeiten der Feuerbestattung, wägen die Kosten und gesetzlichen Gegebenheiten in Berlin gemeinsam ab, damit alles Ihren Vorstellungen und Ihrem Budget entspricht. Natürlich können Sie auch jederzeit ein Termin für die Absicherung Ihres Wunsches mit einer Bestattungsvorsorge vereinbaren.


Zurück zu Bestattungsarten