Das Grabmal als Ausdruck des Gedenkens

Der Grabstein und seine Ausführungen

Grabmale sind Zeugnisse der Wertschätzung und dienen der individuellen Information über einen Verstorbenen. Sie schmücken die Gräber und halten über Generationen eine Erinnerung wach. Bei der Auswahl des Grabmals gibt es verschiedene Aspekte zu berücksichtigen:

Beispiele Grabsteine

  • Art des Grabmals
    (Grabstein, Grabkreuze wie Eisen- oder Holzkreuz)
  • Form, Farbe, Maserung, Material, Bearbeitung
  • Größe (Einzel- oder Doppelgrabstein) und Platzierung
    (stehend oder liegend)
  • Inschrift (Text und Ausführung)
  • Grabmalpflege

Es gibt unterschiedliche Bestimmungen zum Grabmal gemäß der jeweiligen Friedhofsordnung. Daher sollten Sie rechtzeitig Ihre Wünsche bezüglich des Grabmals und Friedhofs mitteilen, damit wir prüfen können, ob der Friedhof Ihre Vorstellungen erlaubt oder Grenzen gesetzt sind.

Bei anonymen Bestattungen, z. B. in Urnengemeinschaftsanlagen, steht manchmal ein zentraler Gedenkstein - teilweise mit der Option, Namen anzubringen.

Wir gestalten mit Ihnen den Grabstein, ganz gleich ob mit einem persönlichen Zeichen oder Bildmotiv, und bestellen diesen. Zudem arbeiten wir für das Setzen des Grabsteines mit ausgewählten Steinmetzen zusammen. Den Grabstein können Sie wie alles andere auch in einen Vorsorgevertrag einbinden.

Beispiele Grabsteine


Zurück zu Todesfall