Die Beileidsbekundung im Trauerfall

Kondolenz, Blumen und Spende

Beileidsbekundung
Trost und Beileid spenden.

Verstirbt ein Mensch, möchte jeder den nahe stehenden Angehörigen sein Mitgefühl oder Beileid ausdrücken. Die persönliche Kondolenz stellt für enge Familienmitglieder oft eine belastende Situation dar. Gerade am Tag der Trauerfeier prasseln so viele Gedanken und Gefühle auf diese ein, dass sie sich meist fragen, wie der Tag vorbei gegangen ist und sie die Beisetzung überhaupt überstehen konnten. Wir empfehlen daher eine Kondolenzliste. Sie macht die Anteilnahme der Trauergäste deutlich, erleichtert den Hinterbliebenen später die Danksagung und wird als Erinnerung oft aufgehoben. Als Zeichen der Wertschätzung für den Verstorbenen spendet man Blumen - oft in Form eines Trauerkranzes mit entsprechendem Schleifentext. Alternativ wird zu Spenden für Einrichtungen aufgerufen. Wir halten eine ständig auf schwarze Schafe überprüfte Liste mit karitativen, sozialen oder sonstigen Einrichtungen für Ihre Trauerspende bereit.

Zur Beileidsbekundung kann auch eine Anzeige in der Zeitung oder Online geschaltet werden. Über Gedenkseiten im Internet kann sowohl die Veröffentlichung der Daten, Angaben zu Spenden oder Blumen als auch die Kondolenz, z. B. indem man eine virtuelle Kerze anzündet, erfolgen. Aufgrund der meist räumlichen Trennung von Familien, Bekannten und Freunden über Deutschland oder die ganze Welt, haben wir zum Andenken und aus eben genannten Gründen ein Erinnerungsportal von Grieneisen entwickelt.


Zurück zu Todesfall