Privates Sterbgeld für die Kosten einer Bestattung

Eine Absicherung für den letzten Weg

Wie hoch die Bestattungskosten sind ist nicht nur regional unterschiedlich, sondern durch die Bestandteile und Leistungen bestimmt. Ganz gleich wie hoch der Preis, meist bedeutet das für die Angehörigen neben der seelischen Belastung auch eine finanzielle. Unterstützen Sie daher ihre bestattungspflichtigen Angehörigen, indem Sie einen Betrag zahlen oder ansparen, der nur für Ihre spätere Beerdigung gedacht ist. So gehen Sie auch sicher, dass eine würdevolle Beisetzung nach Ihrem Tod nicht an finanziellen Engpässen der Bestattungspflichtigen scheitert.

So eigenartig das auf den ersten Blick scheinen mag schließen wir während unseres Lebens etliche Versicherungen ab für Eventualitäten, die vielleicht nie eintreten werden. Der Tod eines jeden von uns ist jedoch unvermeidlich.

Sterbegeld
Das Sterbegeld ist rentabler
als ein Bankkonto.

Welchen Betrag Sie anlegen oder schrittweise sparen möchten, ist natürlich ganz Ihnen überlassen. Wissen Sie schon, welche Bestattungsart Sie haben möchten oder haben Sie sich weitere Details überlegt? Dann kann die Summe gut abgeschätzt werden. Haben Sie sich diese Sachen nicht überlegt oder möchten dies auch nicht tun, kann dennoch eine Durchschnittssumme berechnet werden, die für die Hinterbliebenen zumindest einen Teil finanziert. Sie können auch großzügig berechnen und der Restbetrag wird dann an Ihre Erben ausbezahlt. So oder so, gibt es keine Nachteile, die Sie daran hindern sollten oder die nicht behoben werden könnten.

Wenden Sie sich an unsere Bestattungsberater und sie kalkulieren Ihnen ein Angebot mit dem IDEAL SterbeGeld, welches Ihr Alter, Geschlecht, Budget und ggf. bereits bekannte Vorstellungen berücksichtigt.


Zurück zu Bestattungsvorsorge